Dortmund, 09.05.2011, RWE Effizienz GmbH

RWE bietet Elektroscooter „esee-Rider“ an

  • Inklusive Stromkontingent und Mobilitätsgarantie
  • Bestellung ab sofort unter www.rwe-mobility.com
  • Gewählt zum „European e-Scooter of the year“

Die RWE Effizienz, ein 100%iges Tochterunternehmen des Energieversorgers RWE, bringt ein weiteres E-Mobility Produkt auf den Markt: den Elektroscooter „esee-Rider“. Das Produkt basiert auf dem Govecs GO! S2.4, einem High-Tech-E-Scooter aus europäischer Produktion, der erst in der letzten Woche von einer internationalen Fachjury zum „European e-Scooter of the year“ gewählt wurde. Der „esee-Rider“ ist zudem der erste Roller überhaupt, der sowohl an allen RWE Ladesäulen als auch an haushaltsüblichen Steckdosen geladen werden kann.

RWE bietet die „esee-Rider“ Version zu einem Verkaufspreis ab 5.500 € an. Das Angebot umfasst den Zugang zur öffentlichen RWE-Ladeinfrastruktur, ein Stromkontingent hierfür in Höhe von 1.000 KWh, ein Top-Case und ein Felgenschloss. Insgesamt können Kunden so über 750 € sparen. In Kooperation mit dem ADAC bietet der Hersteller Govecs eine einjährige kostenlose Mobilitätsgarantie auf alle Fahrzeuge. Die Wartung und Reparatur der „esee-Rider“ Elektroscooter erfolgt durch ein flächendeckendes Servicenetz, unter anderem durch spezialisierte Bosch-Service-Werkstätten.

„Mit unserem neuen Produktangebot „esee-Rider“ machen wir Elektromobilität erlebbar. Der Kunde kann sich damit lautlos und emissionsfrei auf den Straßen fortbewegen. Gerade für den Stadtverkehr ist der Elektroscooter ideal“, sagte Christian Uhlich, verantwortlicher Projektleiter bei der RWE Effizienz GmbH.

Der drei kW starke „esee-Rider“ erreicht die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit für Klein-krafträder von 45 km/h und ist alternativ in der PLUS Version mit 62 km/h erhältlich. Der „esee-Rider“ kommt mit einer Akkuladung bis zu 100 Kilometer weit, danach muss die Lithium-Polymer-Batterie für maximal 4-5 Stunden entweder an eine RWE Ladesäule oder die Haushaltssteckdose angeschlossen werden. Als optionales Zubehör wird zudem die RWE Kompakt-Ladebox „Easy-Box“ angeboten. Neben der klassischen Scooterfarbe Weiß, kann der Kunde zudem zwischen drei Sonderdesigns gegen Aufpreis wählen.

Auch zu zweit kann das sportliche und komfortable Fahrgefühl erlebt werden, da der Govecs Roller für zwei Personen zugelassen ist. Fahren darf den „esee-Rider“ jeder, der mindestens 16 Jahre alt und im Besitz eines Führerscheins der Klasse M oder dem PKW Führerschein der Klasse B ist. Die 62 km/h Version kann mit dem früheren PKW Führerschein der Klasse 3, soweit dieser vor dem 1. April 1980 ausgestellt wurde, oder dem A bzw. A1 Motorrad¬führerschein gefahren werden.

Der „esee-Rider“ kann ab sofort unter rwe-mobility.com/esee-rider bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt über den deutschen Govecs-Importeur, die Firma My Shokes aus Frankfurt am Main. Zusätzlich offeriert My Shokes eine attraktive Null-Prozent-Finanzierung für den „esee-Rider“, der somit zum echten grünen Schnäppchen wird.